Logo Igelhilfe Radebeul e.V.

Igelnotruf: 0157 / 74 70 32 72
Igelberatung: 0151 / 20 16 66 38
E-Mail: info@igelhilfe-radebeul.de

Infobrief zur Ganzjahres-Fütterung

Zur Ganzjahres-Fütterung gibt es unterschiedliche Meinungen.
Dem noch vorhandenen Insektenbestand vom 25 %, im Vergleich zu den vergangenen Jahrzehnten, ist es geschuldet, dass der Igel inzwischen enorme Strecken zurück legen muß, um halbwegs satt zu werden. Gerade in Städten wird er dafür viele, stark befahrene Straßen überqueren müssen.

Mit der Ganzjahres-Fütterung unterstützen und entlasten Sie auch die Igel-Stationen im Land, denn der langwierige Aufenthalt in Gefangenschaft bedeutet enormen Streß für die Tiere und hohe Belastungen für die ehrenamtlichen Tierschützer vor Ort.

Ihr Igel freut sich über zucker- und weizenfreies Naß- oder Trockenfutter für Katzen und frisches Wasser. Er verträgt KEINE Milch und kann Obst und Gemüse nicht verwerten. Das handelsübliche Igel-Trockenfutter ist nicht geeignet.

Die VORTEILE der Ganzjahres-Fütterung:

  • Der Igel bleibt im Revier, die Gefahr auf den Straßen überfahren zu werden, reduziert sich somit erheblich.
  • Abgemagerte und geschwächte Igel sind enorm anfällig für Parasiten jeder Art. Lungen- und Darmwürmer sind in großen Mengen tödlich für das Tier.
  • Der Igel bekommt ausreichend Nährstoffe, um ab dem Sommer für gesunden Nachwuchs sorgen zu können.



Infobrief zur Auswilderung

Das richtige Futter:

  • Nassfutter (ohne Gelee und Soße) z. B. Animonda, Rinti oder Premiere (Eigenmarke Fressnapf)
  • Trockenfutter (getreidefrei) z.B. Sanabelle oder Josera (Zoohandlung)
  • Rührei, Rinderhackfleisch (beides ungewürzt)
  • Hühnerflügel oder -beine (gekocht)

Bei Fragen können Sie uns unter 0151 / 20 16 66 38 erreichen, per E-Mail oder über unser Kontaktformular.