Logo Igelhilfe Radebeul e.V.

Igelnotruf: 0157 / 74 70 32 72
E-Mail: info@igelhilfe-radebeul.de

Interessante Informationen rund um den Igel

Interessanten Informationen zum Igel

Igel sind die häufigsten Säugetiere in Deutschland. Am liebsten fressen Igel Insekten, sie halten Winterschlaf und leben in der freien Natur. Aber auch im eigenen Garten könnt ihr Igeln begegnen!

Igel werden bis zu 32 Zentimeter lang und wiegen zwischen 450 und 700 Gramm, wenn sie ausgewachsen sind. Das Gewicht hängt vom Alter und von der Jahreszeit ab. Die Farbe des Igels ist braun oder graubraun. Die Oberseite des Igels ist mit dicht aneinander sitzenden Stacheln bedeckt.

Am Kopf hat der Igel schwarze, runde Knopfaugen und ein-Zentimeter große Ohren, die von Fell bedeckt sind. Die Vorderbeine des Igels sind kürzer als die Hinterbeine. An den Pfoten befinden sich Krallen. Außerdem haben Igel einen zwei- bis viereinhalb-Zentimeter langen Schwanz.

Die Heimat der Igel erstreckts sich bis in den Osten Chinas

Die Heimat der Igel

Das Verbreitungsgebiet des Igels erstreckt sich von Europa über Vorderasien und reicht bis weit in den Osten Chinas. Hier bevölkert der Igel alle Regionen, sofern ihm das Klima nicht zu heiß oder zu kalt ist.
Der Europäische Igel bewohnt ganz Süd- und Mitteleuropa. Er lebt nicht nur im Tiefland, sondern kommt auch in höheren Gebieten, teils sogar im Hochgebirge, vor.

Igelbabys haben weiche Stacheln

Igelbabys haben weiche Stacheln

Igel haben eine Tragzeit von 30 – 48 Tagen, nach denen 4 – 5 blinde und taube Igelbabys auf die Welt kommen. Zu diesem Zeitpunkt haben sie schon um die 100 Stachel. Da fragt man sich doch: Wie schafft es das Muttertier, ihre Kleinen auf die Welt zu bringen, ohne sich dabei zu piksen? Ganz einfach: Die Stachel der Babys sind noch sehr weich und werden erst später hart und fest.

Igelpatenschaft hilft den kleinen Stachlern

IGELPATENSCHAFT

Wenn Sie selbst keine Möglichkeit haben, einen Igel bei sich zu pflegen, dann können Sie gern für einen „Stachelritter“ eine Patenschaft übernehmen. Diese wird über den Zeitraum laufen, in welchem sich der Kleine in unserer Obhut befindet.

Jetzt Pate werden

Igel können ein Gebiet von 100 Hektar durchstöbern

Gut zu Fuß

Männliche Igel sind gut zu Fuß. Sie durchstöbern auf der Suche nach Futter und Weibchen ein Gebiet von bis zu 100 Hektar, was etwa 130 Fußballfeldern entspricht. Den Weibchen reicht ein Gebiet von 30 Hektar. Wozu sich die Füße wund laufen, wenn die Männer ohnehin zu ihnen kommen?

Zur Paarungszeit beobachtet man das Igelkarussell

Igelkarussell

Zur Paarungszeit ist das so genannte „Igelkarussell“ gut zu beobachten.
Das Männchen läuft im Kreis um die Dame seiner Wahl herum. Wenn sie noch nicht „überzeugt“ ist, dreht sie sich mit, stellt die Stacheln auf und faucht. Das kann stundenlang so gehen.

Sie möchten mehr über unsere Arbeit erfahren und haben Interesse an einem Praktikum oder einer ehrenamtlichen Arbeit?