Pflegestellen / Patenschaften

PFLEGESTELLEN 2016/2017

Aktuell suchen wir dringend Pflegestellen für einige von unseren Stachelrittern, denn bei den vielen Igelbabys in diesem Jahr platzen wir aus allen Nähten!

Sie möchten einen oder vielleicht mehrere Igel bei sich aufnehmen und aufpäppeln, bis die kleinen das nötige Gewicht für den Winter erreicht haben?
Dann erhalten Sie hier die ersten Informationen:

Was sind Voraussetzungen für eine Pflegestelle?

Wir freuen uns über jeden tierlieben Menschen, der gern einen oder mehrere Igel bei sich zu Hause betreuen möchte.
Wichtigster Grundsatz: Igel sind WILDTIERE und keine Haustiere, dies sollte stets beachtet werden!

Folgendes wird vorausgesetzt:
– der Raum muss zugluftfrei und lichtdurchflutet sein
– Raumtemperatur 18 – 20 °C
– die „Box“ ca. 1 m x 40 cm sein – Höhe 50 cm (oder ein Kleintierstall in dieser Größe)
– es sollte die Möglichkeit zum Freilauf bestehen
– Beachte: Igel haben einen strengen Eigengeruch
– Igel sind „kleine Schweinchen“ und der Stall ist regelmäßig zu säubern

Die Stachelritter müssen aufgepäppelt werden. Der Pflegling sollte im Wochendurchschnitt 70-100 g zunehmen. Die Gewichtszunahme ist zu „überwachen“.
Mit Erreichen des Schlafgewichtes (mindestens 800 g) darf er in den Winterschlaf.

Wir suchen auch Winterschlafplätze!

Wenn die Igel das nötige Gewicht haben können sie draußen geschützt und überwacht in den Winterschlaf gehen.

Dafür suchen wir Menschen, welche draußen Platz haben z.B. Im Garten- oder Gewächshaus. Der Igel muss betreut werden – Wasser und Futter müssen täglich zur Verfügung stehen. Dann wird er sich schlafen legen – aber trotz allem kontrolliert werden!

Alle Infos zum Schlafhaus und Ausstattung erhalten Sie im persönlichen Gespräch!

Nach dem Winterschlaf bei Ihnen, wird der Igel im Frühjahr (ca. April/Mai) an dem Fundort oder einer geeigneten Stelle ausgewildert.
Sie erhalten einen Pflegevertrag mit allen Informationen und wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite!

Sie haben alles gelesen und können die Voraussetzungen erfüllen? Dann freuen wir uns über Ihre Nachricht: info@igelhilfe-radebeul.de

:)

PATENSCHAFTEN 2016/2017

Igel-Patenschaft
Foto: H. Kissel

Wenn Sie selbst keine Möglichkeit haben einen Igel bei sich zu pflegen, dann können Sie gern für einen „Stachelritter“ eine Patenschaft übernehmen. :-)
Diese wird über den Zeitraum laufen, in welchem sich der Kleine in unserer Obhut befindet.
Ziel ist es immer die Igel nach dem Winterschlaf und wenn sie fit genug sind, wieder auszuwildern.

Ein Igel wird im Durchschnitt 6 Monate von uns betreut. Dies ist nicht nur zeit- und pflegeintensiv, sondern kostet auch Geld. Deshalb wünschen wir uns liebe Menschen, welche gern die Patenschaft für einen unserer Zwerge bzw. Stachelritter übernehmen – für 15 EUR pro Monat (Laufzeit 6 Monate). Gern können sich auch mehrere Menschen zusammen tun, z. B. eine Familie, Freunde oder Kollegen und gemeinsam einem Igelchen helfen!
Der Pate bzw. die Paten erhalten eine Urkunde (Steckbrief) von ihrem Patenigel und wir versuchen Informationen weiterzugeben (mehrmals in den 6 Monaten).

14311411_1805486983067350_3566844258299170279_o    14409462_1805486979734017_4444041327444145519_o

Sie möchten einen Igel unterstützen? Wir freuen uns über Ihre Nachricht! :)
post@igelhilfe-radebeul.de

Hier können Sie sich den Patenschaftsantrag selbst ausdrucken: :)

patenschaftsantrag-igelhilfe

 

…………………………………………………………………………………………………………………..

UPDATE04.10.2016

Dany hatte heute Besuch von seiner Patentante Miriam von Hitradio RTL, er war total zappelig.
Miriam hatte ihm bei ihrem ersten Besuch bei uns total in ihn verliebt und er scheinbar auch. Er wollte sie überall kosten. :)

14581333_1813718505577531_7609669304783176365_n

Immer mehr Igel bekommen Paten – wir freuen uns und hoffen es werden immer noch mehr!

Fotos folgen…

 

03.06.2016:

Mittlerweile sind alle Patenigel vom letzten Jahr ausgewildert worden und konnten in die Freiheit entlassen werden!
Herzlichen Dank nochmals an alle Paten, auch im Namen der Igel! :)

…………………………………………………………………………………………………………………..